Werder_HFV

SZ_HABEN

03.12.2018 > 1. Herren

HFV mit Paukenschlag

6:2 in Borgfeld

(JG) Dem Heimsieg gegen SFL Bremerhaven vor einer Woche ließ unsere Mannschaft am vergangenen Sonntag einen deutlichen Auswärtssieg in Borgfeld folgen. 6:2 hieß es am Ende. Keine Frage, der Sieg war verdient. Unser Team zeigte wiederum eine gute geschlossene Mannschaftsleistung.

Die Mannschaft von Trainer Wilco Freund legte los wie die Feuerwehr. Der Gastgeber hatte von Beginn an keine Luft zum Atmen. Nach knapp einer halben Stunde stand es 4:0 für unser Team – und das war auch in dieser Höhe völlig verdient. Zweimal Markus Zimmermann, davon einmal per Strafstoß, sowie Luca Mauritz und Philipp Schiller sorgten für eine beruhigende Pausenführung. Ein Wehrmutstropfen war jedoch die verletzungsbedingte Auswechslung von Luca Mauritz. Für ihn kam Rizgar Kadah erstmals zu einem längeren Einsatz und er machte seine Sache insgesamt gut. Zur Pause musste Stammkeeper Maximilian Lehmann mit Rückenproblemen in der Kabine bleiben. Für ihn ging Linksverteidiger Pascal Nordmann zwischen die Pfosten und Tom Mittmann rückte ins Team nach.

Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war das Spiel dann eigentlich endgültig entschieden, als Philipp Schiller einen kapitalen Abwehrfehler der Hausherren mit dem fünften Gegentreffer bestrafte. Danach aber verflachte das Spiel unserer Mannschaft unverständlicherweise und nach einer Unachtsamkeit im Anschluss an eine Ecke gelang dem Gastgeber in der 50. Minute der vermeintliche Ehrentreffer. Als zehn Minuten später der Schiedsrichter nach einem Halten im Sechzehnmeterraum auf Strafstoß entschied und Borgfeld den zweiten Treffer markieren konnte, witterte der Gastgeber auf einmal Morgenluft. Kurze Zeit später musste dann auch noch Jens Hirsig ausgewechselt werden. Ihn ersetzte Folko Fasche im defensiven Mittelfeld.

In dieser Phase des Spiels blieb Borgfeld insbesondere bei Standards gefährlich. Klare Chancen zum dritten Gegentreffer blieben aber Mangelware. Als dann gut zehn Minuten vor Spielende nach einem tollen Pass von Folko Fasche durch Leon Trebin das 6:2 für unsere Mannschaft fiel, war der Drops gelutscht. Drei wichtige Punkte waren im Sack.

Am kommenden Samstag, den 8.12.2018, tritt unser Team um 14.00h bei der SG Aumund-Vegesack in Bremen-Nord zum letzten Pflichtspiel des Jahres an. Kann unser Team an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen, ist es auch dort nicht chancenlos.

 

 

© 2011 · Habenhauser FV von 1952 e.V.       Kontakt

Habenhauser Fussballverein
Habenhauser Fussballverein
kopfbild_aktuelles_705x250px-72dpi.jpg