Werder_HFV

SZ_HABEN

16.05.2017 > Ü 32 Alte Herren

Neues von der Alten

Nur vier Punkte aus vier Spielen


Nach dem fulminanten 9:0 gegen CF Victoria musste die Alte beim aktuellen Favoriten der Liga, dem FC Oberneuland antreten. Zur Rückrunde konnte einige junge Spieler für die Gastgeber gewonnen werden, so dass die Aufholjagd zur Meisterschaft ausgerufen wurde. Warum, konnten die Herren um Trainer Bielefeld schnell erkennen. Acht Stück wurden Keeper Müller an dem Abend eingeschenkt. Krüger konnte zwischenzeitlich zum 1:2 verkürzen, aber wirklich gefährlich wurde die Alte dem Gastgeber nicht. Dass die Oberneulander die letzten 10 Spiele mit einem Torverhältnis von 62:4 für sich entschieden, spricht für sich....

Als nächstes stellten sich die Nachbarn vom TSV Melchiorshausen vor. Dass die Gäste nur mit dem letzten Aufgebot am Deich antraten, konnte man ihnen nicht direkt anmerken. Am Ende war es ein leistungsgerechtes 0:0, mit dem beide Mannschaften durchaus leben konnten. Dass der Alten ein glasklarer Elfmeter verweigert wurde, fällt dann eher unter die Kategorie „Schiedsrichter-Kuriosität“.

Dann ging es zum TuS Schwachhausen. Die stark abstiegsgefährdeten Gastgeber waren in der ersten Hälfte eigentlich Chancenlos. Die Alte hätte durchaus höher als 3:1 zur Pause führen können, Hämmerle, de Boer und Nowarre waren für Habenhauser erfolgreich. Als sich sogar Gräfe zu Anfang der zweiten Hälfte in die Torschützenliste einreihen konnte, hatte Bielefeld das Spiel schon abgehackt, aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Die Schwachhauser konnten mit zwei Treffern den Anschluss herstellen und versuchten zumindest den einen wichtigen Punkt zu retten. Gut, dass die Alte einen de Boer in den eigenen Reihen hat und dieser mit dem 5:3 alles klar machte und so sein bereits 19. Tor für die Alte erzielte.

Als letztes war die Mannschaft von Osterholz Tenever zu Gast am Deich. Auch wenn sie aktuell Tabellenführer sind, fällt es schwer zu glauben, dass sie den Oberneuländern als Meisterschaftsanwärter noch gefährlich werden können. Auch wenn die Alte das Spiel mit 1:2 verloren hat, Kutlu erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich per Elfmeter, war sie durchaus ebenbürtig und hätte mit etwas mehr Glück auch mindestens einen Zähler mitnehmen können. Aber so ist das nun mal. Das Wetter war schön, das Bier kalt, die Alte ist mit wenig Dingen schnell zufrieden zu stellen....

Weiter geht es am kommenden Freitag beim SV Werder Bremen


Bis dahin mit sportlichem Gruß

Chris


 

© 2011 · Habenhauser FV von 1952 e.V.       Kontakt

Habenhauser Fussballverein
Habenhauser Fussballverein
kopfbild_aktuelles_705x250px-72dpi.jpg