Werder_HFV

SZ_HABEN

30.10.2018 > 3.Herren

Zu wenig Konstanz bei der Dritten


(ms) Nach einem spielfreien Wochenende empfingen wir am 23.09.18 die Kicker aus Hasenbüren auf unserem Kunstrasenplatz. Mit 2 Siegen im Rücken war die Stimmung gut und die Motivation noch höher weitere 3 Punkte einzufahren. In der 1. Halbzeit taten wir uns jedoch schwer ins Spiel zu finden und haben wenig Nadelstiche setzen können. Für unsere Harmlosigkeit wurden wir in der 23. Minute bestraft und kassierten resultierend aus einem gegnerischen Einwurf auf Strafraumhöhe den 0:1 Gegentreffer, welches zugleich der Pausenstand war.

Wie verwandelt kamen wir aus der Pause und konnten das Spiel letztlich an uns reißen. In einer sehr starken 2. Halbzeit konnten wir den Gegner doch noch kontrollieren und unsere eigens kreierten Chancen nutzen. Besonders hervorzuheben ist in diesem Fall Nils Seipel, der mit 3 Treffern maßgeblich dazu beigetragen hat (53‘, 66‘, 85‘). Die weiteren Tore erzielten Niklas Kastner (56‘), Dennis Sagehorn (58‘) und Sebastian Heger (90‘), welcher einen mustergültig einstudierten Konter wuchtig unter die Latte veredelte. Das Endergebnis von 6:1 ist einer sehr starken 2. Halbzeit zu verdanken.

Mit dem 3. Sieg in Folge im Gepäck machte man sich in der darauffolgenden Woche auf den Weg zum SG Marssel, welcher bis dato noch kein Tor erzielen konnte und somit 0 Punkte auf dem Konto hatte.

Direkt zu Beginn der Partie wurden wir von den hohen langen Bällen auf die schnellen Stürmer überrascht und gerieten nach massiven Abstimmungsproblemen in der 4er Kette bereits in der 2. Minute in Rückstand. Wir konnten zwar im direkten Gegenzug durch Dennis Falk den 1:1 Ausgleichstreffer markieren, haben uns aber trotzdem nicht auf die Spielweise des Gegners einstellen können. Durch weitere individuelle Fehler lagen wir schon ab der 16. Minute mit 3:1 zurück, ehe wir durch Robert Reeschke in der 36. Minute den Anschlusstreffer erzielten. Zusätzlich zu der katastrophalen Abwehrleistung war letztlich auch noch viel Pech dabei, ein unglückliches Eigentor brachte uns den 4:1 Rückstand zur Pause.

In der zweiten Hälfte konnten wir auch mit etwas Glück den Kasten hinten dicht halten und schafften es zumindest durch die Tore von Nils Seipel (61‘) und Marius Loeber (64‘) das Endergebnis auf 4:4 zu stellen.

Aus diesem Spiel müssen nun die richtigen Schlüsse gezogen und bereits heute gegen die Gäste aus Blumenthal (DJK) umgesetzt werden.

 

© 2011 · Habenhauser FV von 1952 e.V.       Kontakt

Habenhauser Fussballverein
Habenhauser Fussballverein
kopfbild_aktuelles_705x250px-72dpi.jpg