Werder_HFV

SZ_HABEN

01.12.2018 > 3.Herren

Rückschlag gegen Werder verdaut?

Ja, seit drei Spielen ungeschlagen

(ms) Nachdem wir in der Vorwoche unnötig Punkte haben liegen lassen, wurde unter der Woche hart gearbeitet um im Heimspiel gegen TV Bremen-Walle 1875 II (11.11.18) wieder voll angreifen zu können. Die 3 Punkte wollten wir unbedingt am Deich behalten und direkt mit Spielbeginn wurden diese Ambitionen deutlich. Bereits in den ersten Minuten konnten wir die Spielkontrolle gewinnen und nach einer starken Mittelfeldkombination in Minute 12 ein Abseitstor erzielen, welches letzlich zurecht aberkannt wurde. Nahezu im direkten Gegenzug kassierten wir aus dem Nichts den 0:1 Gegentreffer, einen typischen Sonntagsschuss aus 20/25 Metern.

Unbeeindruckt von diesem Gegentreffer haben wir noch einen Zahn zugelegt und durch unsere Sturmspitze Nils Seipel schon in Minute 16 den 1:1 Ausgleichstreffer markieren können. Das Tor wurde durch eine starke Vorarbeit von Markus Lübbe eingeleitet.

Umgehend nach dem Anstoß von Walle konnten wir das Spielgerät zurückerobern und den Gegenangriff einleiten. Durch eine exzellente Einzelleistung hat Frederic Funke an der gegnerischen Grundlinie mehrere Gegenspieler aussteigen lassen und den 2:1 Führungstreffer in Minute 18 durch Markus Lübbe vorbereitet.

Das weitere Spiel war fest in unserer Hand und auch defensiv wurden kaum Möglichkeiten des Gegners zugelassen. Lediglich die Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor wies kleine Mängel auf an denen es zu arbeiten gilt. Folgerichtig haben wir durch unseren Kapitän Sebastian Heger in der 89. Minute noch den Treffer zum 3:1 Endstand erzielen können.

Wichtig wird sein, dass wir auch zukünftig unsere Stärken besser ausspielen und uns nicht von der gegnerischen Spielweise beeindrucken zu lassen.


Nachdem am 17.11.2018 mit dem 2:2 beim VfL 07 Bremen II ein bitterer Punktverlust in Kauf genommen werden musste, ging es am letzten Sonntag gegen die Mannschaft von SG Arbergen-Mahndorf.

Auf einem tiefen Rasenplatz ging es von Beginn an hoch her und wir hatten Schwierigkeiten uns an den rutschigen Platz zu gewöhnen. Wenig überraschend und dennoch etwas unverdient mussten wir den 1:0 Rückstand hinnehmen (17. Min). Für uns bedeutete das jedoch einen Weckruf und die Platzverhältnisse und das Spiel wurden in der Folge deutlich besser angenommen. Nur folgerichtig konnte Freddy nach schöner Vorarbeit von Nils Seipel den Ball kurze Zeit später zum 1:1 einschieben. Nils spielte weiter stark auf und belohnte sich und die Mannschaft noch zweimal vor der Halbzeit. Dies führte zur verdienten Halbzeitführung von 3:1.

Die zweite Hälfte stach leider durch sportlich unschöne Momente hervor. Doch das Wichtigste: Wir haben noch drei Tore nachlegen können, Arbergen-Mahndorf nur eins. Das führte im Resultat zu einem hochverdienten 6:2 Sieg. Wir hoffen auf jeden Fall auf ein hochklassiges, sportliches Rückspiel. Das Potenzial ist bei beiden Mannschaften vorhanden! Bis dahin gilt es für uns, sechs Punkte aus den letzten zwei Spielen vor der Winterpause zu holen. Über eure Unterstützung am Sonntag, den 02.12.2018 um 13:00 Uhr würden wir uns sehr freuen!


 

© 2011 · Habenhauser FV von 1952 e.V.       Kontakt

Habenhauser Fussballverein
Habenhauser Fussballverein
kopfbild_aktuelles_705x250px-72dpi.jpg